Skip to content


FAUD stellt vor: Arbeit im kleinsten Zirkel | Die Revolution ist Alltagssache

14. April 2016
20:00bis22:00

Am: Donnerstag, den 14. April 2016
Beginn: 20:00 Uhr | Ende: 22:00 Uhr
Eintritt: Frei – Spenden erwünscht
Veranstalterin: Freie Arbeiter*innen Union Düsseldorf

Heute wollen wir euch gleich zwei Bücher vorstellen. Zum einen „Arbeit im kleinsten Zirkel – Gewerkschaften im Widerstand gegen den Nationalsozialismus“. >Am Anfang der nationalsozialistischen Diktatur stand die Zerschlagung der freien Gewerkschaften. Widerstand aus den Reihen der gewerkschaftlich organisierten Arbeiterschaft regte sich schon sehr früh und konnte sich trotz aller Verfolgung lange halten. Manche Gruppen wurden bis 1945 nicht entdeckt. Gewerkschaftlicher Widerstand war kein Massenphänomen, auch wenn sich einige Netzwerke im Untergrund über große Teile Deutschlands ausdehnten und Hunderte von Mitgliedern hatten. Willy Buschak würdigt den Mut, den Trotz und die Hoffnung der Menschen aus allen gewerkschaftlichen Richtungen, die diese „Arbeit im kleinsten Zirkel“ geleistet haben. Er spannt den Bogen vom Widerstand gegen die aufkommende nationalsozialistische Bewegung vor 1933 bis hin zum 20. Juli 1944 und den letzten Tagen des II. Weltkrieges. Diese Gesamtdarstellung des gewerkschaftlichen Widerstandes wirft neues Licht auf viele Fragen und ist ein unverzichtbarer Baustein für die Geschichte der Gewerkschaften wie auch die deutsche Geschichte 1933–1945.<

Zum anderen "Emile Pouget – Die Revolution ist Alltagssache". Sein Père Peinard ist vielleicht bis heute die witzigste, einflussreichste, ungewöhnlichste aller anarchistischen Zeitschriften geblieben – Émile Pouget (1860-1931), Publizist, Polemiker, Satiriker, aber auch Gründervater des revolutionären Syndikalismus, Erfinder des Wortes Sabotage, Initiator und Planer einer spektakulären Kampagne für den Achtstundentag, Mitverfasser der „Charta von Amiens“… Der vorliegende Band versammelt seine wichtigsten Schriften zum Syndikalismus.

>Emile Pouget – Die Revolution ist Alltagssache< könnt ihr beim Syndikat A bestellen: Emile Pouget – Die Revolution ist Alltagssache

Die Revolution ist Alltagssache

Arbeit im kleinsten Zirkel

Willy Buschak
Arbeit im kleinsten Zirkel
Gewerkschaften im Widerstand gegen den Nationalsozialismus
lieferbar, erschienen am 23.12.2014
462 Seiten, zahlr. Abb., Broschur, 39,95 €
ISBN: 978-3-8375-1206-9
könnt ihr über BiBaBuZe bestellen.

Über den Autor (Arbeit im kleinsten Zirkel):
Willy Buschak ist Historiker und war von 1987 bis 1991 im Hauptvorstand der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten tätig. Von dort wechselte er zum Europäischen Gewerkschaftsbund, zunächst als stellvertretender Direktor und ab 2003 als Direktor der Europäischen Stiftung zur Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen in Dublin. Seit 2009 ist er im DGB-Bezirk Sachsen für Grundsatzfragen zuständig.

Googel-Maps:

So kommt ihr zu uns:
S-Bahn:
S8/S11/S28 bis Völklinger Straße (Ausgang Volmerswerther Str.)
Straßenbahn:
704/709 bis Völklinger Straße S
Bus:
726/B09/N8 bis Völklinger Straße S
oder
Straßenbahn: 708/719 bis Bilker Kirche
von da zu Fuß in die Martinstraße, rechts halten und auf die Volmermerswerther Straße

Posted in Termine im V6.


0 Responses

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.