Skip to content


Regelmäßige Termine & Veranstaltungen finden,….

…. – Auf der Startseite (in diesem Artikel – etwas weiter unten) findet ihr die regelmäßigen Termine.

Alle anderen Veranstaltungen/Seminare usw findet ihr in der Kategorie „Termine im V6“ und rechts in der Spalte eine kleine Vorschau auf die nächsten fünf Veranstaltungen. In der Kategorie Termine im „V6“ werden euch die nächsten Veranstaltungen in chronologischer Reihenfolge angezeigt. In den Untermenüs (FAUD, Marea Granate, …) werden euch zuerst die Veranstaltungen angezeigt, die zuletzt eingetragen wurden.  Alle paar Tage mal einen Blick darauf zu werfen lohnt sich, denn wir aktualisieren die Übersicht regelmäßig und immer sobald eine neue Veranstaltung, ein weiteres Seminar fest zugesagt ist. Dieses Jahr jährt sich zum 80. der Beginn der Spanischen Revolution. Aus diesem Anlass finden ab dem Sommer im V6 zahlreiche Veranstaltungen zum Thema statt. Alle Aktivitäten von uns (FAUD) und im V6 sind absolut ehrenamtlich und werden im Sinne der gegenseitigen Hilfe und direkten Aktion ausgeführt.

Zum Erhalt des „V6“ und zur Unterstützung unserer Arbeit sowie als Zeichen eurer praktischen Solidarität könnt ihr uns Spenden (als Einzelspende oder im Dauerauftrag) zu kommen lassen:

FAU-Düsseldorf
Volksbank Rhein-Ruhr eG
IBAN: DE25 3506 0386 1112 5200 05
Verwendungszweck: V6 (oder: Soli | FAUD | ABC/CNA | …)
Folgt uns auch auf Twitter oder per App für’s Smartphone:
V6-Twitter | FAUD-Twitter | Smartphone-App

Hier findet ihr uns:

FAUD-Lokal „V6“
Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf

Kontakt: und aboniert unsern Newsletter

Regelmäßige Termine im „V6“

Jeden Montag | Todos los lunes

17:00 – 19:30 Uhr

FAUD und GAS Büro: gewerkschaftliche Erstberatung | Mitglied werden | Mitgliederbetreuung | Kontakt: kontakt-faudÄTfau.org

de 17:00 a 20:00 el grupo de acción sindical GAS y FAU ofrece asesoría laboral presencial y gratuita para hispanoparlantes. Contacto: gasesoria@gmail.com

17:00 – 20:00 Uhr
Lesezeit in der Bibliothek bei Kaffee/Tee und Keksen

20:00 – 22:00 Uhr
Salsa Kurs

jeden 2. Dienstag im Monat

19:30 – 22:00 Uhr
ADH: Philosophischer Salon

alle zwei Wochen Dienstag

19:00 – 22:00 Uhr
FAUD-Sprachencafé – Selbstorganisiertes Sprachen lernen und lehren (kommende Termine)
Pub idioma en el „V6“ | Language bar in the „V6“ | Sprachenkneipe im „V6“ | Pub parler dans le „V6“ [26.09.2017 | 10.10.2017 | 24.10.2017 | 07.11.2017 | 21.11.2017 | 05.12.2017 | 19.12.2017]

Jeden 3. Dienstag im Monat

19:00 – 22:00 Uhr
Gruppe Arbeiterfilm: Labournet.tv mit Klassenstandtpunkt.

Jeden Mittwoch

ua-neu 11:00 – 14:00 Uhr
Unabhängige Arbeitslose: Beratung rund um Harzt IV

Jeden 3. Donnerstag im Monat

ab 19:00  Uhr
Wir stellen bis auf weiteres das sozialrevolutionäre Abendbrot ein. In den nächsten Tagen planen wir etwas anderes, das dann immer an diesem Termin stattfinden wird.

Jeden 2. Samstag im Monat

15:00 – 18:00 Uhr
Gruppe Diskussion und Kritik Düsseldorf
Die erste Veranstaltung, am Samstag, den 12. März 2016, Beginnt um 15:00 Uhr (!) und geht bis 18:00 Uhr

Jeden 3. Samstag im Monat

11:00 – 15:00 Uhr
FAUD VV

Jeden 1. Sonntag im Monat

15:00 Uhr
V6: Ladentreffen

Jeden 2. Sonntag im Monat

16:00 – 19:00 Uhr
Treffen/Asamblea von/de Marea Granate NRW

 

Continued…

Posted in Allgemein.


„Kundgebung für unsere Würde“

5. März 2016
10:00bis11:00

Was: Kundgebung am Hotel „La Residenza Altstadt Aparthotel“
Am: Samstag, 05. März 2016
Treffen: 10:00 Uhr
Beginn: 10:15 Uhr
Ende: 11:00 Uhr
Treffpunkt: Starbucks, Wallstr. 12, Düsseldorf-Altstadt

Hintergrund:
Letztes Jahr wurde eine unserer Kolleg*innen noch während der Probezeit von den Bossen des Hotel „La Residenza Altstadt Aparthotel“ entlassen. Anlass war ganz offensichtlich ein Arbeitsunfall, der dazu führte das sie mehrere Tage nicht arbeiten konnte. Aber damit nicht genug – die Bosse zahlten ihr auch nicht korrekt ihren Lohn.
Mit Hilfe der FAUD und der GAS-NRW ging sie zum Arbeitsgericht um ihr juristisches Recht (korrekte Bezahlung, qualifiziertes Arbeitszeugis) durch zu setzen. Gegen die Kündigung konnte juristisch nichts gemacht werden, da die Bosse in Deutschland während der Probezeit die Arbeiter*innen jederzeit und ohne Begründung entlassen können.

Die Kundgebung:
Für uns ist es wichtig, den Bossen des Hotels und den Arbeiter*innen in Düsseldorf zu zeigen das es für uns mehr als das juristische Recht gibt – es gibt eine Würde, die wir als Arbeiter*innen haben und die wir verteidigen wollen!
Darum treffen wir uns zu dieser Kundgebung – es ist vielleicht die erste Kundgebung dieser Art in Düsseldorf, aber es wird nicht die letzte bleiben. Denn ein Angriff auf eine von uns ist immer ein Angriff auf uns alle. Unsere Würde kann nicht durch Gesetze geschütz werden, sondern nur durch uns selbst.

Nach der Kundgebung…
… werden wir uns noch in unserem Lokal, dem V6 treffen. Bei Kaffee und Snacks wollen wir uns noch über die Kundgebung austauschen, neuen Aktionen besprechen oder einfach nur neue Menschen kennen lernen!
Ort: FAU-Lokal „V6“, Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf

Posted in Termine im V6.


Neues Design

Salud a todos! Herzlich willkommen!

Der „V6“-Blog gönnt sich ein neues Design. Wir hoffen das ihr jetzt noch schneller und sicherer alle nötigen Informationen auf unserem Blog zum „V6“ finden könnt. Das „V6“ ist das Ladenlokal/Büro der FAUD. Aber von Anfang an mit dabei waren ADH und die unabhängigen Arbeitslosen. Erstere boten über zwei Jahre eine Flüchtlingsberatung an und gaben Flüchtlingen, Unterstützer*innen, Interessierten und Neugierigen die Möglichkeit sich gegenseitig kennen zu lernen. Desweiteren organisieren sie den monatlichen philosophischen Stammtisch.
Die unabhängigen Arbeitslosen sind mit uns zusammen aus den alten Vereinsräumen des Solaris in unser neues Ladenlokal/Büro gezogen. Sie bieten allen Arbeitslosen und Hartz IV abhängigen Beratungen und Hilfe an. Beides nicht als Selbstzweck, sondern mit dem Anspruch in Düsseldorf eine aktive Arbeitslosenbewegung auf zu bauen die sich öffentlich einmischt und ein starkes Selbstverteidigungs-Netzwerk darstellen soll.
In den letzten Jahren hinzugekommen sind die Gruppen Marea Granate NRW und die Grupo de acción Sindical NRW. Beide Gruppen haben ihren Ursprung in der erzwungenen Migration aus Spanien. Getragen werden sie von Aktivist*innen der Bewegung 15M und von Gewerkschaftsmitgliedern. Sie wollen die Kämpfe die sie in Spanien angefangen haben nicht aufhören, nur weil sie Spanien verlassen mussten. Hinzu kommen natürlich die Kämpfe die sie hier führen müssen – in ihrer speziellen Situation als Migrant*innen der ersten Generation. In diesem Sinne laden beide Gruppen nicht nur Spanier*innen und/oder spanisch Sprechende Menschen ein bei ihnen mit zu machen – sondern alle, die keine Lust mehr haben die Dinge hin zu nehmen wie sie sind.
Die bisher letzte Gruppe die ins „V6“ gezogen ist, ist die Gruppe „Diskussion und Kritik“. Grundlage ihrer Veranstaltungen sind Artikel der Zeitschrift Gegenstandpunkt.

Falls ihr eure Gruppentreffen und/oder Veranstaltungen im V6 machen wollt – dann nehmt einfach Kontakt zu uns auf!

Posted in Allgemein.


Alex Galatzka ist tot – Anstelle eines Nachrufes

Am 03.06.2016 ist unser Freund, Genosse und Kollege Alex im Alter von 55 Jahren gestorben. Trotz seines viel zu kurzen Lebens, gehört Alex zu den Menschen über die man das eine oder andere Buch füllen könnte. Ich werde, dank der Hilfe vieler Freunde und Freundinnen von Alex, mit einige Worten versuchen einen Einblick in sein bewegtes Leben zu geben, der hoffentlich seiner Person ansatzweise gerecht wird.

Alex hatte eine viel zu kurze Kindheit mit „glücklichen Tagen in Bialka (sprich: Biauka) in der Tatra, dem Heimatdorf seiner Mutter, wo er immer die Ferien verbrachte und mit seinen Cousins das Dorf auf den Kopf stellte und ordentlich Scheiße baute“. Mit der Flucht der Eltern über die Adria-Route war das vorbei. Stattdessen machte er Bekanntschaft mit dem europäischen Lagersystem – zumindest in Italien und Deutschland.
Mit Elf Jahren kam er nach Düsseldorf, mitten hinein in einen sogenannten „sozialen Brennpunkt“ (Düsseldorf-Garath, Corellistraße und Schwarzer Weg). „Diskriminierung und Schlägereien waren an der Tagesordnung und mitten drin ein entwurzelter Alex.“
Eine Freundin von Alex schrieb: „Ich kann mich noch an die Zeit der Hausbesetzungen erinnern, das war 1981. Aus dieser Zeit stammt die Geschichte, wie Alex die Bullen um das Benrather Schloss gejagt hat – oder war es doch umgekehrt? Ich muss zugeben, ich fühlte mich in den Häusern V41 (nur wenige Häuser vom FAUD-Lokal „V6“ entfernt) und Dresdner Bank, Benrath und in der Szene nicht zu Hause, […]. Alex ging voll und ganz darin auf.“
Bei den Anarchist*innen fühlte sich Alex besonders wohl. Hier entstand sein politisches Bewusstsein – seine Gesinnung, die er bis zuletzt und darüber hinaus behielt. Besonders angetan hatte es ihm der Anarcho-Syndikalismus. Nicht nur als Theorie oder Geschichte, sondern auch in der Praxis. Dazu später etwas mehr.
Spätestens in den 90er Jahren war Antifaschismus ein weiteres großes Thema für ihn. Als aktiver Anti-Faschist tat er so manches, was den berühmte „Lampenputzer“ aus Erich Mühsams Gedicht zum Schreiben seines Buches animiert hätte. Dabei bewahrte er aber immer den Überblick und: „Wo Alex war, war immer >Ruhe<, auch mitten in den wildesten Auseinandersetzungen“. Alex gab Halt – nicht nur in der politischen Auseinandersetzung und auf der Straße.
Irgendwann fing er dann als Schreiner in der Technik des Düsseldorfer Schauspielhauses an. Da hätte er fast etwas mit Gustav Landauer gemein. Dieser war 1919 an das Schauspielhaus berufen, ging aber wegen der revolutionären Ereignisse nach München um zusammen mit Erich Mühsam in der Räterepublik zu wirken. Landauer wurde nach der Niederschlagung der Räterepublik von der Reaktion erschlagen.
Als Anarcho-Syndikalist tat Alex, was er tun konnte – Aufgrund der besonderen Situation im Schauspielhaus – halt im Betriebsrat (auch wenn der Traum ganz anders aussah). Eine Kollegin erinnert sich: „Ich habe ihn im Jahr 2007 oder 2008 im Betriebsrat des Schauspielhauses kennen gelernt. […] Er war es der mir den Anarchismus nah gebracht hat, was sich wirklich wie eine kleine Erleuchtung anfühlte. Nachdem ich von seiner Krankheit erfahren hatte, intensivierte sich der Kontakt und die Freundschaft noch. Er hat mich maßgeblich politisch und menschlich (keine Ahnung ob Mensch das überhaupt trennen kann) geprägt.“
Seit Beginn den 90er Jahre war er Teil eines Zirkels, der sich regelmäßig traf – eine Art anarchistischer Think Tank. Dort wurde theoretisiert, anarchistische Positionen zu tagesaktuellen Ereignissen entwickelt, Taktiken zum Agieren in nicht-anarchistischen Gruppen entwickelt und vieles mehr. Über die Jahre entstand so auch ein Freundeskreis, der mehr war und ist als eine reine Politgruppe. Besonders gefreut hat mich, dass er es sich im November 2015 nicht nehmen ließ zur 1 Jahr Feier unseres (FAUD) Ladenlokals/Büros, dem „V6“, zu kommen. Schon vorher hatte er es finanziell unterstützt. Er nahm lebhaft an der Entwicklung des Büros und unserer Aktivitäten teil. Regelmäßig informierte ich ihn über die Kontakte und Arbeitsrechtsfälle, die wir bearbeiteten. Er stand mit Rat zur Seite und war sichtlich froh über jeden noch so kleinen „Sieg“, den wir zusammen mit den Arbeiter*innen, die sich hilfesuchend an uns gewandt haben, erringen konnten.

Wenn ich mich an die letzten Wochen und Stunden mit Alex erinnere, so stelle ich fest das die Themen seines Lebens bis zuletzt für ihn wichtig waren. Jeden Mittwoch trafen wir uns in kleinem Kreis bei ihm am Bett und tauschten uns aus über
die sozialen Bewegungen, wie Marea Granate, insbesondere weil sie unter anderem auch eine globale Dimension hat
das Erstarken des europäischen Faschismus
die Situation der Flüchtlinge innerhalb Europas und an seinen Außengrenzen. Auch unter dem Aspekt des Lagersystems, seiner Kontinuität und seiner neuen Erscheinungsformen
gewerkschaftsfeindliche „Reformen“ diverser Regierungen, in Deutschland zum Beispiel das sogenannte „Tarifeinheitsgesetz“.
den Arbeitskampf bei Amazon, seine europäische Dimension und die Schwierigkeiten der Gewerkschaften sich zu koordinieren. Aber auch die Konkurrenzkämpfe oder das Unverständnis, wenn unterschiedliche Gewerkschaftskonzepte aufeinander treffen.
die aktuelle Streikwelle in Belgien und
natürlich auch über Nuit Debout, das Loi Traivail und die Kämpfe in Frankreich.

Mit Alex Tod hört das alles weder für mich noch seine anderen Freund*innen, Genoss*innen und Kolleg*innen auf. Wie Joe Hill einst vor seiner Hinrichtung schon gesagt hat und wie Alex es wohl auch sagen würde „Don't mourn – but organize!“ – Wir werden uns weiter organisieren – aber wir werden uns auch die Zeit nehmen in so mancher stillen Minute seiner zu gedenken, vielleicht bei einem Glas guten Wodka.

Zu guter Letzt noch ein Gruß an Alex, den spanischsprachige und deutschsprachige Anarcho-Syndikalist*innen auf der ganzen Welt ihren Toten widmen:

„Möge die Erde dir leicht sein!“

Frank Tenkterer (FAUD)

Todesanzeige der Familie

Post Scriptum:

An seinem Todestag informierte mich seine Frau, dass Alex sich zur Trauerfeier weder Blumen noch Kränze oder anderes in dieser Art wünscht. Stattdessen sollen die Freund*innen, Genoss*innen und (Wahl-)Verwandten lieber die FAUD finanziell unterstützen. Mit mir und den anderen hatte er nie darüber geredet.

Bankverbindung der FAUD
Gewerkschaft für alle Berufe
Volksbank Rhein-Ruhr eG
IBAN: DE25 3506 0386 1112 5200 05

Posted in Allgemein.


Unabhängige Arbeitslose (UA): Informationen rund um Hartz IV

Voererst jeden Mittwoch bieteten die „Unabhängigen Arbeitslosen“ (UA) im FAU-Lokal „V6“ eine erste unabhängige Beratung bei allen Fragen rund um Hartz IV, Eingliederungsvereinbarungen, Saktionen und vielem anderen mehr an. Es handelt sich hierbei um keine (!) Rechtsberatung. Im Zweifel können die UA aber Kontakt zu erprobten Rechtsanwältinnen herstellen.
Die Beratung der „UA“ ist für alle kostenlos. Über Spenden und Engagement freuen sich aber alle.

Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Beratungszeiten:
Mittwoch: 11:00 Uhr – 15:00 Uhr

Posted in Allgemein.


FAU Bürozeiten im „V6“

Montags und Mittwochs hat die FAU Düsseldorf im „V6“ die Türen offen. Hier bekommt ihr eine erste gewerkschaftliche Beratung bei allen Fragen rund um die Arbeit und (drohende) Arbeitslosigkeit. Von Aufhebungsvertrag über 450€ Jobs, Lohnfortzahlung und Mindestlohn bis Zeitarbeit. (Die gewerkschaftliche Erstberatung ist für alle kostenlos).
Falls es euch möglich ist, medlet euch vorher per Mail (faud-kontakt[at]fau[Punkt]org) an und teilt uns schon mal mit welche Fragen ihr habt. Natürlich könnt ihr auch einfach spontan vorbei kommen.

Volmerswerther Straße 6, 40221 Düsseldorf
Büro- und Kontaktzeiten:
Montag: 17:00 Uhr – 20:00 Uhr*
Mittwoch: 16:00 Uhr – 18:00 Uhr
*bei Veranstaltungen Verkürzte Beratungszeit 17:00 Uhr – 19:00 Uhr

ÖPNV

S-Bahn:
S8/S11/S28 bis Völklinger Straße (Ausgang Volmerswerther Str.)
Straßenbahn:
704/709 bis Völklinger Straße S
Bus:
726/B09/N8 bis Völklinger Straße S
oder
Straßenbahn: 708/719 bis Bilker Kirche
von da zu Fuß in die Martinstraße, rechts halten und auf die Volmermerswerther Straße

im Web:
Twitter
Facebook
APP für Adroid

Posted in Allgemein.


„V6“ – neue Heimat (nicht nur) für Düsseldorfs Anarcho-Syndikalist*innen

FAU-D Büro/Lokal                              Vsechs

Volmerswerther Straße 6
40221 Düsseldorf
Mail: vsechs@riseup.net

ÖPNV

S-Bahn:
S8/S11/S28 bis Völklinger Straße (Ausgang Volmerswerther Str.)
Straßenbahn:
704/709 bis Völklinger Straße S
Bus:
726/B09/N8 bis Völklinger Straße S
oder
Straßenbahn: 708/719 bis Bilker Kirche
von da zu Fuß in die Martinstraße, rechts halten und auf die Volmermerswerther Straße
im Web:

APP für Android herunterladen
Facebook
Twitter (FAUD-Account)

Alle kommende Veranstaltungen im „V6“ findet ihr in der Kategorie „Termine“
Alle Veranstaltungen der FAUD findet ihr hier->

Nachdem wir Anfang des Jahes 2014 leider die alten Räume verlassen mussten, haben wir uns auf die Suche nach neuen/eigenen Räumen in Düsseldorf gemacht. Ihr könnt euch vorstellen, das dies in einer Stadt wie Düsseldorf gar nicht so einfach war.
Im Oktober hat es dann doch endlich geklappt und zum 01.11.2014 haben wir einen Mietvertrag für unseren neuen Räume unterzeichnet. „Wir“ meint in diesem Zusammenhang die FAUD und eine Studentische Gruppe, die unter anderem jeden Sonntag zu ihrer Veranstaltung „Bread & Roses“ in das „V6“ einladen.

Unterstützt das „V6“ und richtet einen Dauerauftrag ein

FAU-Düsseldorf
Volksbank Rhein-Ruhr eG
IBAN: DE25 3506 0386 1112 5200 05
BIC: GENODED1VRR

Verwendungszweck: „V6“

Posted in Allgemein.


Hallo Welt! – Nachrichten und Meldungen

Im folgenden Interview geht es um den Arbeitskampf rumänischer Bauarbeiter am neuen Shoppingcenter am Leipziger Platz in Berlin. Der Kampf wird unterstüzt von der Freien ArbeiterInnen-Union (FAU), die seit fast einer Woche Proteste und Mahnwachen organisiert.

Am Samstag, 6.12.2014, findet eine Demonstration dazu statt.

Mehr Informationen findet ihr hier.

Den zugehörigen Audiobeitrag könnt ihr ab sofort hier herunterladen: archive.org (wav | mp3 | ogg).

Hier könnt ihr ihn direkt anhören:

Posted in Allgemein.